Titelaufnahme

Titel
The African Court of Human and Peoples' Rights : expectations, progress and prospects / vorgelegt von Peter Dohr
Verfasser/ VerfasserinDohr, Peter
Begutachter / BegutachterinBenedek, Wolfgang
ErschienenGraz, 2016
Umfang75 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterAfrican Court on Human and Peoples Rights
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-94747 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The African Court of Human and Peoples' Rights [1.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Afrikanische Gerichtshof für Menschenrechte und die Rechte der Völker wurde 1998 als erster regionaler Gerichtshof zum Schutz der Menschenrechte in Afrika errichtet. Er wurde als Ergänzung zur Afrikanischen Kommission der Menschenrechte und der Rechte der Völker gesehen um die Anwendung der Afrikanischen Charta der Menschenrechte und der Rechte der Völker zu verbessern. Mit seiner Errichtung kamen auch viele Erwartungen und Aussichten in wissenschaftlicher Literatur und der öffentlichen Meinung auf dass diese Entwicklung den unzureichenden Schutz der Menschenrechte in Afrika verbessern wird. Diese Diplomarbeit gibt einen Überblick über die historische Entwicklung des Gerichtshofes, seine Position im Afrikanischen Menschenrechtsschutzregime und seine Beziehung zur Afrikanischen Kommission. Weiters wird seine Gerichtsbarkeit, seine Organisation und die bisherigen rechtskräftigen Urteile beschrieben. Auch wird die geplante Zusammenlegung mit dem Afrikanischem Gerichtshof der Afrikanischen Union und dessen Auswirkungen auf das Gebiet der Menschenrechte in Afrika diskutiert. Der letzte Teil dieser Arbeit bezieht sich auf die entstandenen Erwartungen in den Gerichtshof, ob diese bis heute erfüllt wurden, ob sie sich verändert haben oder ob sich neue entwickelt haben. Ein Blick in die Zukunft gibt eine Übersicht über die kommenden Probleme und Chancen für den Gerichtshof.

Zusammenfassung (Englisch)

The African Court on Human and Peoples Rights was created in 1998 as the first regional Court regarding the protection of human rights in Africa. The Court was foreseen as a complement to the African Commission on Human and Peoples Rights to strengthen the implementation of the African Charter on Human and Peoples Rights. With its creation, many prospects and expectations in scientific literature and public opinion arose that this development would bring the inadequate protection of human rights in Africa on to a higher standard. This diploma thesis gives an overview over the historical development of the African Court, its position in the African human rights system and its relation to the African Commission. The jurisdiction of the Court, how it is organized and the so far finalised judgments are described. This thesis also discusses the planned merger with the African Court of Justice of the African Union and how it will affect the field of human rights in Africa. The last part focuses on the expectations of the African Court, if they have been fulfilled until today or have they changed and did others came up. An outlook into the future gives an overview of what will be the upcoming problems and opportunities for the Court.