Titelaufnahme

Titel
"Jugendliche in öffentlichen Räumen der Stadt Graz" / vorgelegt von Marija Jurisic, Bakk.phil.
Weitere Titel
Adolescents in public spaces of Graz
Verfasser/ VerfasserinJurisic, Marija
ErschienenGraz, 2015
Umfang110 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Jugend / Öffentlicher Raum
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-94730 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Jugendliche in öffentlichen Räumen der Stadt Graz" [3.06 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit Jugendlichen in öffentlichen Räumen der Stadt Graz. Diese Forschung wurde durchgeführt, da in der Stadt Graz zunehmend bestimmte Personengruppen darunter auch Jugendliche aus öffentlichen Räumen ausgeschlossen werden, da sie dem Bild einer „schönen und sicheren Stadt“ nicht entsprechen würden. Ziel dieser Forschungsarbeit ist es, einen Überblick über die derzeitige Situation des öffentlichen Raums in Graz aus Sicht der Jugendlichen sowie aus Sicht von ExpertInnen zu gewinnen. Des Weiteren interessieren auch Aspekte über die Bedeutung und Funktionen, Aneignungsprozesse und Ausschließungsprozesse als auch die Soziale Arbeit im öffentlichen Raum. Es wurde eine Methodentriangulation durchgeführt, welche eine Lebensweltanalyse von Jugendlichen (Nadelmethode, Stadtteilbegehung, Interview) und ExpertInneninterviews einschloss. Die Ergebnisse zeigen, dass besonders die Grazer Innenstadt sowie Sport- und Parkanlagen sehr attraktiv für Jugendliche sind. Öffentliche Räume werden vermehrt aufgesucht, weil sie Spaß, Sport und Freizeit bieten. Zu Aneignungsprozessen ist zu sagen, dass öffentliche Plätze in Graz vorrangig mit der bloßen Präsenz angeeignet werden. Des Weiteren zeigten die Ergebnisse, dass Jugendliche an einigen Plätzen in Graz ausgeschlossen werden, vor allem in der Innenstadt und in der Nachbarschaft der Jugendlichen. Zu sozialpädagogischen Angeboten im öffentlichen Raum Graz zählen unter anderem die Jugendstreetwork und die Parkbetreuung.

Zusammenfassung (Englisch)

This masters thesis deals with adolescents in public spaces in Graz. The research was carried out because it seems that, in Graz, certain groups of people - including young people are being excluded from public spaces, simply because they dont correspond to the image of a “beautiful and safe city”. The aim of this research is to gain an overview of the current situation of public spaces in Graz from the perspective of young people as well as from the perspective of experts. Additional focus will be put on processes of occupation, appropriation and exclusion, as well as the role of social work in public spaces. For this purpose, a triangulation of methods, which included a social environment analysis of adolescents (needle-method, on-site inspection, interviews) and expert interview was conducted. The results show that, the center of Graz as well as recreational facilities, are very attractive for young people. Public spaces are increasingly being sought out be-cause they offer fun, sports and leisure activities. Considering appropriation processes, it can be said that public spaces in Graz are appropriated primarily with the mere presence. Furthermore, the results show that adolescents are being excluded from several spaces in Graz, particularly in the city center and their own neighborhoods. The public space of Graz has some social offers, in particular street work and the so called „Parkbetreuung“, a social work program focused on parks.