Titelaufnahme

Titel
Krafttraining in der Modularen Oberstufe : Didaktische und methodische Perspektiven / vorgelegt von Christoph Kunter
Weitere Titel
Strength training in the modular-based upper secondary educational system: Didactic and methodological perspectives
Verfasser/ VerfasserinKunter, Christoph
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, 2016
Umfang101 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Abstract auf Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Krafttraining / Sportunterricht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-94567 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Krafttraining in der Modularen Oberstufe [2.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit bearbeitet das Realisieren von Krafttraining in der neu gestalteten Modularen Oberstufe. Ab dem Schuljahr 2017/18 ist es für österreichische Schulen verpflichtend, die Oberstufe auf ein modulares Kurssystem umzustellen. Dabei ergibt sich die Möglichkeit, den Sportunterricht schwerpunktorientierter zu gestalten. Die Diplomarbeit soll eine Möglichkeit darstellen, wie Krafttraining mit dem Schwerpunkt auf Eigenkörpergewichtstraining im Zuge der Modularisierung umgesetzt werden kann. Dabei werden die theoretische Betrachtung des Lehrplans inklusive des Kompetenzmodells und weitere pädagogische Perspektiven abgehandelt. Der erste, Theorie-orientierte, Teil der Abhandlung thematisiert die Hintergründe zur Einführung der neuen modularen Oberstufe, wobei ein Überblick über die Neuerungen und Besonderheiten vermittelt wird. Zusätzlich wird ein Beispiel angeführt, inwieweit Bewegung und Sport bereits in Versuchsschulen modular unterrichtet wird. Nach diesem einführenden Teil werden in den nachfolgenden Kapiteln vor allem sporttheoretische Grundlagen behandelt. Alle motorischen Hauptbeanspruchungsformen werden thematisiert, besonders die Hauptbeanspruchungsform „Kraft“. Die letzten Kapitel des theoretischen Teils der Abhandlung thematisieren anschließend das Krafttraining in seinen unterschiedlichsten Facetten. Vor allem die Eigenheiten des Trainings mit Heranwachsenden sollen dabei in den Vordergrund gerückt werden. Abschließend wird die Verankerung des Trainings der motorischen Hauptbeanspruchungsformen im Fachlehrplan beleuchtet. Der darauf folgende praktische Teil der Abhandlung beinhaltet eine mögliche Unterrichtsplanung von Eigenkörpergewichtstraining im Zuge der Modularisierung. Drei aufeinander aufbauende Module werden vorgestellt, wobei exemplarische eine Einheit je Modul detailliert geplant und inhaltlich bzw. methodisch begründet wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis concerns itself with the implementation of strength training in the new modular-based upper secondary educational system in Austria. Starting in 2017/18, all Austrian upper secondary schools are obliged to switch to this modular course system. In any case this will give schools the opportunity to teach physical education in a more focused way. This thesis should give an example of how to implement strength training, with a focus on bodyweight training, in this modular school system. Therefore it will be necessary to take the curriculum into consideration. The theoretical part deals with background information about the new modular-based upper secondary educational system. An overview will be given on new implementations and core areas. Additionally, an example will be given that shows in how far physical education has already been implemented as a modular course at experimental schools. After this introductory part, the basics of sports theory will be dealt with in more detail. The main motor functions, especially the function “strength” will be discussed. The last chapters of the theoretical part deal with strength training in general and all its different facets. Especially training with teenagers should be explained in more detail. Finally, it is shown how the concepts of motor functions are expressed in the teaching syllabus.The practical part suggests a possible lesson plan that focuses on bodyweight training in a modular-based school context. Three consecutive training modules are introduced, whereas one unit per module is planned in detail and explained concerning its methods and content.