Titelaufnahme

Titel
Zwischen den Netzen - Tomás Saraceno / vorgelegt von Karin Münzer
Weitere Titel
Between the Nets - Tomás Saraceno
Verfasser/ VerfasserinMünzer, Katrin
Begutachter / BegutachterinFlach, Sabine
ErschienenGraz, 2015
Umfang117 Blätter : 2 Blatt Zusammenfassung ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Saraceno, Tomas / Heterotopie / Natur / Nachhaltigkeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-94441 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zwischen den Netzen - Tomás Saraceno [7.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zwischen den Netzen Tomás SaracenoDer Argentinier Tomás Saraceno beschäftigt sich mit Ökonomie, Urbanität und Gesellschaft und möchte diese wieder ins Gleichgewicht bringen bzw. eine Alternative anbieten. Somit versucht er die Besucher in fremde Situationen zu versetzten um sie aus ihrem starren Verhalten zu reisen, damit sie ihre Handlungsweisen ändern und aufeinander abstimmen müssen. Tomás Saracenos Werke sind nur mit mehreren Sinnen zu fassen und somit wahrnehmbar. Der Installationskünstler schafft mit seinen Werken „andere Räume Heterotopien“ und macht es einem schwierig sich zu verorten da man sich mit neuen Gegebenheiten auseinandersetzen muss. Tomás Saraceno versucht mit seinen Gebilden einerseits die Menschen zu sensibilisieren indem er sie Situationen aussetzt mit denen sie lernen müssen umzugehen, andererseits schafft er andere Räume, die eine Verortung erschweren, da sie uns fremd sind. Ein weiterer Punkt der im Oeuvre des Argentiniers eine Rolle spielt ist die Natur. Wie geht der Mensch mit der Natur um? Wie beutet er sie aus? Wie gehen die Menschen auch miteinander um? Das sind jene Fragen die Saraceno mit seinen Arbeiten ergründen möchte. Diese Aspekte die ich hier angeführt habe, sind jene die ich auch in meiner Masterarbeit über Tomás Saraceno behandle.Meine Forschungsfrage lautet in dem Sinne: Wie verhält sich der Heterotopie-Begriff in Bezug auf Natur, Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit bei Tomás Saraceno?

Zusammenfassung (Englisch)

Between the Net Tomás SaracenoThe Argentinian artist Tomás Saraceno is interested in economy, urbanity and society and tries to find a harmony between them in his works or to give a possibility to understand them in a different way. Saraceno tries to expose people in his works to unfamiliar situations and to throw them off balance to change their behavior and to coordinate it with his work and the other visitors.Tomás Saracenos works are only perceptible by using multiple senses.Through his works, the installation artist creates “other spaces heterotopias“ and makes it difficult for the recipients to positioning themselves since they have to deal with new conditions. That means: On the one hand he, tries to sensitize people with his constructs by exposing them to situations in which they have to learn to deal with. On the other hand, he creates other spaces which make it difficult to positioning oneself since they are unfamiliar. Another aspect which is important in the oeuvre of the Argentinian artist is nature. How do people deal with nature? How do they exploit it? How do people interact with each other? These are the important questions which Saraceno wants to investigate through his works. My master thesis is concerned with these aspects I mentioned here.My research question therefore is: How does the concept of heterotopia relate to nature, sustainability and environmental compatibility in the works of Tomás Saraceno?