Titelaufnahme

Titel
Durch Kompetenz zur Performanz : informelle Kompetenzentwicklung in der professionellen Pflege / vorgelegt von Barbara Litscher
Verfasser/ VerfasserinLitscher, Barbara
Begutachter / BegutachterinAmtmann, Gottfried
Erschienen2013
Umfang103 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pflege / Kompetenz / Pflege / Kompetenz / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-93993 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Durch Kompetenz zur Performanz [0.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Forderungen der Politik und des Gesundheitssystems an eine adä-quate pflegerische und gesundheitsfördernde Betreuung der betroffenen Mitmenschen, gehen einher mit demographischen Entwicklungen und stetig steigernden technischen, medizinischen sowie pflegerischen Erkenntnissen. Die ausgewiesenen Merkmale einer professionellen Pflege und das erst über Jahre zu erwerbende Expertenwissen erfordern daher, abgeleitet von den Ansprüchen, dementsprechend breite Entwicklungs- und Begleitmaßnahmen.Für Führungskräfte und PersonalentwicklerInnen ergeben sich daraus anspruchsvolle und umfassende (Bildungs-)Aufgaben sowie strategische Herausforderungen, um die Leistung einer Organisation zu sichern. Neben ständiger Anpassung und Selbstreflexion ist es von zentraler Bedeutung eine (Lern)Kultur zu schaffen, mit der sich MitarbeiterInnen identifizieren können um die stattfindenden Dynamiken zu meistern, aber auch Selbstverantwortung zu übernehmen.Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, Bildungsmöglichkeiten zur Kompetenzentwicklung und deren Mess- und Evaluierungsinstrumente darzustellen, sowie determinierende, organisatorische und motivationale Faktoren aufzuzeigen. Die Notwendigkeit der Selbstverantwortung zur persönlichen Kompetenzerweiterung soll neben der gesetzlichen Pflicht zum Ausdruck kommen.

Zusammenfassung (Englisch)

The demands of policy and the health care system to an adequate nursing and health enhancing care for affected fellow men are associated with demographic trends and steadily increasing technical, medical as well as nursing knowledge and understanding. The proven characteristics of a professional nursing care and the just over years acquired expert knowledge therefore require, derived from the claims measures, an accordingly broad development and accompanying measures.For managers and human resource developers demanding and extensive (educational) tasks as well as strategic challenges to assure the performance of an organization arise thereby. In addition to constant adaptation and self-reflection, it is essential to create a (learning) culture that employees can identify with to cope with the dynamics taking place, but also to take personal responsibility.The aim of this thesis is to represent educational opportunities for skill development and their measuring and evaluation tools as well as to identify determining, organizational and motivational factors. Furthermore the necessity of self-responsibility for personal expansion of competence in addition to the statutory duty should be expressed.