Titelaufnahme

Titel
Eltern in ihrer Lebenswirklichkeit sehen : das "Tauftropfen"-Projekt als kirchlicher Impuls für die Herausforderung Elternschaft / Rosemarie Hagmüller
Verfasser/ VerfasserinHagmüller, Rosemarie
Begutachter / BegutachterinAigner, Maria
Erschienen2015
Umfang93 Bl. : Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Katholische Kirche / Elternschaft / Katholische Kirche / Elternschaft / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-93954 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Eltern in ihrer Lebenswirklichkeit sehen [1.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit ist die Fragestellung, wie Kirche, anknüpfend an die Taufe, Eltern bei der Herausforderung Elternschaft unterstützen kann. Im theoretischen Teil wird das "Tauftropfen"-Projekt präsentiert, ein kirchlicher Impuls für Taufeltern ausgehend von "Offen Evangelisch", der Organisationsentwicklung der Evangelischen Kirche Österreichs. Die Kirche intendiert damit, Eltern in dieser sensiblen familiären Phase anknüpfend an die Taufe anzusprechen und zu begleiten. Der empirische Teil beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Elternschaft sowie den Merkmalen, die Kirche für Familie anziehend machen.Die Analyse der Daten, die mittels teilstandardisierter Interviews erhoben wurden, veranschaulicht einerseits die enorme Belastung junger Eltern, der sie u.a. mangels geeigneter Vorbilder und familiale Unterstützung ausgesetzt sind. Andererseits macht die Auswertung der Daten auf Basis qualitativer Sozialforschung die konkreten elterlichen Vorstellungen von einer für Familien attraktiven Kirche ersichtlich. Die Resultate stellen den wesentlichen Beitrag dar, den das "Tauftropfen"-Projekt in der kirchlichen Elternbegleitung leisten kann. Essentiell dafür ist jedoch ein möglichst vielschichtiges, den elterlichen und kindlichen Bedürfnissen angepasstes kirchliches Angebot. Eltern in dieser Lebensphase sind für dieses besonders dann zugänglich, wenn Kirche als einladend, zeitgemäß und lebensnah erlebt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The starting point of this thesis is the question to what extent the church supports parents in their challenge of parenthood following a baptism. In the theoretical part, a project called "Tauftropfen" will be presented. This project is a religious impulse started by "Offen Evangelisch", the department for organisational development of the Protestant church in Austria. With this measure, the church intends to address and support parents in a delicate domestic situation - just after a childs baptism. The empirical part debates the challenges of parenthood and the features making the church more attractive to families. The analysis of the data, which were collected via half-standardised interviews, illustrates the enormous load to which young parents are exposed to due to inadequate role models and lacking family support. On the other hand, the evaluation of the data on the basis of qualitative social research makes the precise parental ideas of a family-open church visible. The results are essential contributions which can be performed by the "Tauftropfen"- project in the ecclesial parent company. What may be essential to meet the needs of both parents and children is a well-adopted offer by the church. Parents in this stage of life are particularly accessible when the church is perceived as inviting, contemporary and close to life.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 51 mal heruntergeladen.