Richtlinien für AutorInnen

Da GeoGraz das offizielle Mitteilungsblatt der Grazer Integrativen Geographie ist, empfehlen wir, geplante Einreichungen vorab mit einem Mitglied des Redaktionsteams oder des Editorial Boards abzuklären. Redaktion und Editorial Board behalten sich vor, unverlangt eingesandte Beiträge unabhängig von deren Qualität zurückzuweisen.

Für eingereichte Beiträge gelten die folgenden Vorgaben:

  • Beiträge werden ausschließlich in digitaler Form, idealerweise per E-Mail an ein Redaktionsmitglied, entgegengenommen: Text vorzugsweise im docx-Format (Dateiname: AutorIn_GeoGraz), alle Graphiken und Bilder als jeweils gesonderte Dateien abgespeichert vorzugsweise im jpg-Format (Dateiname: AutorIn_Abb_Nummer).
  • Der Textumfang von Beiträgen (zum Schwerpunktthema, zu freien Beiträgen und zu einer der 3 Serien) ist mit 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) limitiert. In bestimmten Fällen können von der Redaktion auch andere Zeichenlimitierungen festgesetzt werden. Der Text sollte möglichst unformatiert geliefert werden (also Verzicht auf Seitenzählungen, Silbentrennung, spezielle Druckformate u.ä.).
  • Graphiken und Fotos sind in für „normale“ Druckqualität ausreichender Auflösung zu liefern und fortlaufend als Abbildungen zu nummerieren. Die gewünschte Lage der Abbildungen ist im Text zu kennzeichnen, auf vollständige Beschriftung der Abbildungen ist unbedingt zu achten (die Abbildungsunterschriften sollten im Text-Dokument, am besten an dessen Ende, enthalten sein).
  • Für die inhaltliche Gestaltung der Artikel, insbesondere für die (für alle Beiträge verpflichtende) Literaturzitation, gelten die auf der Homepage des Instituts zum Download bereitstehenden Anleitungen zur Abfassung von wissenschaftlichen Arbeiten.
  • Für Beiträge zum Schwerpunktthema, zu Schulgeographie, im Teleskop und für freie Beiträge sind folgende Elemente beizustellen: (i) ein maximal 500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) umfassender Textvorspann, der entweder als Summary oder als motivierender Hinführungstext zu gestalten ist (sollte im Text-Dokument enthalten sein), (ii) ein Portraitfoto (als gesonderte Bilddatei) und (iii) eine maximal 200 Zeichen umfassende Autorenbiographie.